Österreichische Gardinen

Galerie: Österreichische Gardinen

Der österreichische Kaiserhof des 18. Jahrhunderts war für seine Liebe zum Prunk bekannt – in Kleidern, im Dekor und sogar bei den Gardinen. Die österreichischen Designer vereinigten die damals populärsten Gardinenarten miteinander – die römischen Vorhänge mit ihrem leicht bedienbaren Mechanismus und die prachtvollen französischen Gardinen. So entstand ein einmaliger Mix, der erst den Namen „Festongardine“ bekam und später „österreichische Gardine“ genannt wurde.